FAQs

Über uns

Wie kamen wir auf die Idee einer Projektberatungsgesellschaft?

Ganz ein­fach — das Steu­er­recht ist kom­plex und viel­sei­tig. Es wird zuneh­mend schwie­ri­ger, sämt­li­che gesetz­li­che Vor­ga­ben gesamt­haft zu berück­sich­ti­gen und steu­er­li­che Risi­ken aus­zu­schlie­ßen. Die­se Her­aus­for­de­rung stellt sich nicht nur Pri­vat­per­so­nen oder Unter­neh­mern, son­dern auch Steu­er­be­ra­tern. Die Brei­te und Tie­fe des Steu­er­rechts führt spe­zi­ell in der steu­er­be­ra­ten­den Bran­che dazu, dass Risi­ken bei der Abbil­dung unter­schied­lichs­ter Pro­zes­se und Sach­ver­hal­te zuneh­men. Die Schnel­lig­keit und der Wan­del des Steu­er­rechts wird ver­schärft durch die hohen Anfor­de­run­gen im Rah­men berufs­recht­li­cher Vor­ga­ben sowie haf­tungs­recht­li­cher Fra­ge­stel­lun­gen (bspw. Geldwäschegesetz).

Da uns dies bewusst ist und wir in der Pra­xis tag­täg­lich die recht­li­chen Hür­den und Her­aus­for­de­run­gen wahr­neh­men, möch­ten wir unser Wis­sen als Unter­stüt­zung für Unter­neh­men und Steu­er­be­ra­ter anbie­ten. Wir möch­ten eine Bera­tung anbie­ten, wel­che Ihrem fach­li­chen Wis­sen zusätz­li­che die not­wen­di­ge Tie­fe ver­leiht, um rechts­si­cher zu handeln.

Wir möch­ten Ihnen Pro­ble­me auf­zei­gen, Lösun­gen anbie­ten und Risi­ken mini­mie­ren. Und das mit der höchst­mög­li­chen Trans­pa­renz und Indi­vi­dua­li­tät für Sie, Ihrem Unter­neh­men oder Ihrem Mandanten.

Unsere Leistungen

Sie sind eine Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft und benö­ti­gen Unter­stüt­zung bei der Beur­tei­lung kom­ple­xer steu­er­li­cher Fra­ge­stel­lun­gen. Ist eine Koope­ra­ti­on mit uns möglich?

Selbst­ver­ständ­lich hel­fen wir Ihnen bei der Beur­tei­lung unter­schied­lichs­ter steu­er­li­cher Fra­ge­stel­lun­gen aus. Hier­bei über­las­sen wir es Ihnen, ob wir den Bera­tungs­ver­trag mit Ihnen oder direkt mit Ihrem Man­dat ein­ge­hen sol­len. Ger­ne unter­stüt­zen wir Sie dem­nach auch aus­schließ­lich im Hin­ter­grund, so dass Sie wei­ter­hin die vol­le Bera­tungs­tä­tig­keit gegen­über Ihrem Man­dat anbie­ten können.

Sie sind ein Unter­neh­men oder eine Pri­vat­per­son und benö­ti­gen unse­re Unter­stüt­zung bei einem spe­zi­el­len The­ma, obwohl Sie bereits eine(n) Steu­er­be­ra­ter/-in haben. Ist dies möglich?

Wie ganz oben erwähnt, ist es ganz nor­mal, dass Steu­er­be­ra­ter/-innen auf Grund der Viel­zahl an The­men fach­lich an ihre Gren­zen sto­ßen kön­nen. Aus die­sem Grund ver­ste­hen wir uns auch als Dienst­leis­ter für Dienst­leis­ter. Ger­ne tau­schen wir uns mit Ihrem/Ihrer Steu­er­be­ra­ter/-in aus, sofern das gewünscht ist, um eine trans­pa­ren­te und effi­zi­en­te Zusam­men­ar­beit zu ermög­li­chen. Sofern Sie dies nicht gegen­über Ihrem/Ihrer Steu­er­be­ra­ter/-in kom­mu­ni­zie­ren möch­ten, sind wir ohne­hin berufs­recht­lich an eine Ver­schwie­gen­heit gebun­den, so dass für Sie kei­ne unan­ge­neh­men Situa­tio­nen entstehen.

Wich­tig ist uns zu erwäh­nen, dass wir Sie best­mög­lich unter­stüt­zen möch­ten. Dies bedeu­tet aber auch, dass wir Ihnen nie­mals einen Bera­ter­wech­sel nahe­le­gen, da wir auch das Ver­trau­en von und gegen­über unse­ren Berufs­kol­le­gen/-innen zu schät­zen wis­sen und erhal­ten möchten.

Sie haben eine Fra­ge­stel­lung zu einem The­ma, wel­ches sich nicht unter unse­ren Spe­zi­al­ge­bie­ten fin­den lässt. Lohnt sich eine Kon­takt­auf­nah­me dann überhaupt?

Die Spe­zi­al­ge­bie­te der Ver­rech­nungs­prei­se, Gestal­tungs­be­ra­tung sowie Umsatz­steu­er reprä­sen­tiert die Aus­wahl der­je­ni­gen Fach­ge­bie­te, mit wel­chen wir die letz­ten Jah­ren vor­wie­gend zu tun hat­ten und dem­nach die meis­te Exper­ti­se auf­bau­en konn­ten. Dies bedeu­tet jedoch nicht, dass die­se abschlie­ßend sind. Schrei­ben Sie uns ger­ne an und wir beur­tei­len umge­hend die mög­li­che steu­er­li­che Unter­stüt­zung für Sie und/oder Ihr Unternehmen.

Kön­nen wir Ihnen bei der Erstel­lung Ihrer Steu­er­erklä­rung weiterhelfen?

Wir ver­ste­hen uns als rei­ne Pro­jekt­be­ra­tungs­ge­sell­schaft. Das heißt, dass wir Ihnen ger­ne wei­ter­hel­fen bei spe­zi­fi­schen Fra­ge­stel­lun­gen, vor allem bei unter­neh­me­ri­schen Pro­zes­sen. Die Erstel­lung von Steu­er­erklä­run­gen (bspw. pri­va­te Ein­kom­men­steu­er­erklä­rung, Umsatz­steu­er-Vor­anmel­dung) über­neh­men wir jedoch nicht. Soll­ten sich Fra­gen rund um die Abga­be sowie ein­zel­ne Fra­ge­stel­lun­gen in Bezug auf Ihre Steu­er­erklä­rung erge­ben, kön­nen Sie uns jedoch ger­ne kontaktieren.

Kooperationen

Ger­ne möch­ten Sie mit uns zusam­men­ar­bei­ten. Wel­che Schrit­te sind hier­für not­wen­dig und wie fin­det eine ent­spre­chen­de Kon­takt­auf­nah­me und anschlie­ßen­de Zusam­men­ar­beit statt?

Nach­dem wir Ihre Mail erhal­ten haben, wer­den wir uns zeit­nah mit Ihnen in Ver­bin­dung set­zen. Hier­bei ent­schei­den wir gemein­sam, ob wir uns in einem ers­ten Online-Mee­ting ken­nen­ler­nen oder sogar einen Ter­min vor Ort (ger­ne bei Ihnen) ver­ein­ba­ren. Dies ist natür­lich abhän­gig von der jewei­li­gen Fra­ge­stel­lung und dem Umfang der gewünsch­ten Unterstützung.

Wir sind für Ihre Wün­sche offen und ver­su­chen, eine stets effi­zi­en­te, trans­pa­ren­te und schlan­ke Kom­mu­ni­ka­ti­on zu erreichen.

Schulungen

Sie möch­ten wis­sen, wel­che Schu­lun­gen wir lau­fend anbieten?

Aktu­ell bau­en wir das Schu­lungs­pro­gramm aus, damit wir ein brei­tes Port­fo­lio an span­nen­den und aktu­el­len steu­er­li­chen The­men anbie­ten kön­nen. Die Schu­lun­gen sind zwi­schen 60 und 90 Minu­ten ange­legt, an deren Ende wir grund­sätz­lich noch eine offe­ne Fra­ge­run­de von 30 Minu­ten anbie­ten. Online-Schu­lun­gen wer­den grund­sätz­lich über Micro­soft Teams abgehalten.

Schau­en Sie sich hier ger­ne unser aktu­el­les Schu­lungs­an­ge­bot an.

Sie benö­ti­gen eine Inhouse-Schu­lung rund um das Umsatz­steu­er­recht. Was dür­fen Sie erwarten?

Hier dre­hen wir die Fra­ge erst ein­mal her­um — was dür­fen Sie nicht erwar­ten? Ganz klar: eine aus­schließ­lich theo­re­ti­sche und von Para­gra­phen getrie­be­ne Schu­lung über das deut­sche Umsatz­steu­er­recht. Die Umsatz­steu­er lebt mit Ihrem Unter­neh­men und den täg­li­chen Geschäfts­vor­fäl­len. Ziel ist es dem­nach, im Rah­men einer Schu­lung, Ihnen und Ihren Kol­le­gen/-innen das Recht in der Wei­se näher­zu­brin­gen, dass all­täg­li­che Sach­ver­hal­te in der Pra­xis mit der Theo­rie ver­bun­den wer­den kön­nen. Eine hin­rei­chen­de Sen­si­bi­li­sie­rung für mög­li­che Risi­ken kann vor ver­meid­ba­ren Nach­zah­lun­gen im Rah­men von Betriebs­prü­fun­gen schüt­zen. Daher ist für uns wich­tig, dass wir zunächst Ihre Bedürf­nis­se und Geschäfts­vor­fäl­le ken­nen um dar­auf auf­bau­end die Schu­lung anschau­lich und pra­xis­nah durch­füh­ren zu können.

Sie möch­ten mehr dar­über erfah­ren? Dann kli­cken Sie ger­ne hier.

Compliance & IKS

Sie bau­en der­zeit ein inter­nes Kon­troll­sys­tem auf. Wie kön­nen wir Sie hier­bei unterstützen?

Ob Sie bereits ein inter­nes Kon­troll­sys­tem auf­ge­baut haben oder noch am Anfang ste­hen — wir hel­fen Ihnen ger­ne bei der Umset­zung bzw. Über­prü­fung. Hier­bei beleuch­ten wir Ihre inter­nen Pro­zes­se, bereits bestehen­de Richt­li­ni­en, über­prü­fen Ihre Schnitt­stel­len zwi­schen steu­er­rele­van­ten Fach­be­rei­chen und berück­sich­ti­gen hier­bei die Geschäfts­tä­tig­keit im Hin­blick auf steu­er­li­che Risiken.

Sie haben Pro­ble­me bei der kor­rek­ten Umset­zung umsatz­steu­er­li­cher Vor­ga­ben in Ihrem Unter­neh­men. Wel­che Unter­stüt­zung kön­nen wir Ihnen dies­be­züg­lich anbieten?

Die Umsatz­steu­er ist in kaum einem Geschäfts­vor­fall weg­zu­den­ken. Die Risi­ken, wel­che eine fal­sche Abbil­dung umsatz­steu­er­li­cher Trans­ak­tio­nen mit sich brin­gen, kön­nen unter Umstän­den enorm sein. Wie wir Sie hier­bei unter­stüt­zen kön­nen, liegt ganz bei Ihnen: Work­shops, Schu­lun­gen ein­zel­ner oder meh­re­rer Fach­be­rei­che, Über­prü­fung inter­ner Schnitt­stel­len, Eva­lu­ie­rung dekla­ra­to­ri­scher Pro­zes­se im ERP-System…die Mög­lich­kei­ten ste­hen Ihnen hier ganz indi­vi­du­ell offen.

Kosten & Gebühren

Wie viel kos­tet Sie unse­re Beratung?

Bei der Pro­jekt­be­ra­tung besteht die Schwie­rig­keit dar­in, das Bera­tungs­vo­lu­men abzu­schät­zen und zu kal­ku­lie­ren, wel­che Maß­nah­men gesamt­haft auf Sie und uns zukom­men. Daher ver­su­chen wir im Rah­men eines ers­ten Aus­tauschs immer, den Auf­wand auf Basis Ihrer Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen sowie der Kom­ple­xi­tät des Sach­ver­halts abzu­schät­zen und einen ers­ten Preis vor­zu­schla­gen (unter Berück­sich­ti­gung der Stundenbasis).

Uns ist Trans­pa­renz äußerst wich­tig, wes­halb wir sämt­li­che Maß­nah­men unse­rer­seits, wel­che den bis­he­ri­gen Pro­jekt­um­fang über­schrei­ten, stets vor­ab mit Ihnen klä­ren. Auch bis­lang nicht ein­kal­ku­lier­te Rück­fra­gen durch Sie oder die Finanz­be­hör­den kön­nen dazu füh­ren, dass sich der vor­ab ver­ein­bar­te Preis nicht ein­hal­ten lässt. In einem sol­chen Fal­le wer­den wir dies immer offen mit Ihnen kommunizieren.

Sonstiges

Kann man sich bei uns bewerben?

Da wir eine rei­ne Pro­jekt­be­ra­tungs­ge­sell­schaft sind und kei­ne lau­fen­den Pro­zes­se anbie­ten (bspw. Lohn­buch­hal­tung etc.), neh­men wir grund­sätz­lich kei­ne Bewer­bun­gen an. Für jeg­li­che Koope­ra­tio­nen sowie fach­li­chen Aus­tausch kön­nen Sie uns jedoch ger­ne kontaktieren.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner